towering inferno VIII-

Jebel Rum East Dome / East Face Towers

EB: A. Howard, W. Colonna, D. Taylor 1986
unterer Teil bis 6a+
oberer Teil deutlich anspruchsvoller, bis 7a

topo.jpg

Material:
Die Stände sind im unteren Teil geklebt, wenn man bis zum “first floor” in zwei Sl. klettert hat man auch einen Zwischenbolt. Die Crux des unteren Teils in der 2. Sl lässt sich gut mit einem kleinen Cam absichern, ca. C3 No. 1 oder kleiner. Im oberen Teil gehts etwas herber zu, Stände sind eingerichtet, aber nicht berauschend, vor allem der 5. Stand, “peg Bolts” macht wenig Lust aufs abfliegen… Neben einem vollen Rack sind Hammer und Haken sinnvoll um gegebenenfalls die Stände zu verbessern.

Abstieg:
Abseilen über die Tour. Die 3. Abseilstelle, die wir benutzten war rechts der Route. Einige Haken, aber auch eine SU. Von dort direkt weiter zum Klebestand.

Charaktersistik:
Im unteren Teil perfekte Riss und Plattenkletterei in gutem Fels, der obere Teil ist sportlicher und durch die Absicherung auch deutlich anspruchsvoller. Die Bewertungen für den oberen Teil stimmen nicht mit denen von John Arran überein, der die Tour 2007 frei geklettert ist. Er gibt die oberen Längen schwerer an (siehe Routenbuch – Eintrag ».

  • alle topos vom wadi rum »
  • infos zum reisen und leben im wadi rum »
  • allgemeine infos zum klettern »