hotel böhlergasse VIII+

Schartenspitz N Wand / Hochschwab

Zur Erinnerung an die lässige Zeit, die wir in der Böhlergasse 14 verbracht haben.

EB: Jo Friedl, Stefan Lieb, Tom Richter und Werner Lang
1. rp Stefan Lieb u. Jo Friedl 2007

VIII/VIII+ (2sl) sonst VIII- und eine Sl 7

hotelausschnitt.jpg

 

story.jpg

 

fotos.jpg

 

topo.jpg

 

wandfoto.jpg

 

Die Tour ist ein altes Projekt von Tom Richter (“Wunderland”?), das er vor ewigen Zeiten mit Werner Lang begonnen und später mit mir weitergebohrt hat. Die letzten Längen haben Stefan und ich dann 2006 eingerichtet. Im Schall-Führer ist die 1. Sl. fälschlich mit “Pinocchio” bezeichnet, “Pinocchio” beginnt allerdings in der Wandmitte und wird über die “dir. Westkante” oder aber auch über “hotel böhlergasse” erreicht.

Anfahrt: Von Bruck; Kapfenberg weiter durch den Thörlgraben nach Thörl, am Ende des Ortes nach links in den Thörlgraben Richtung Gasthaus Schwabenbartl abbiegen. Parken entweder am gebührenpflichtigen Parkplatz oder etwas weiter oberhalb beim Gasthaus Schwabenbartl (dort ist die Parkgebühr in Form eines Bieres nach der Tour besser angelegt).

Zustieg zur Wand: Vom Gebührenparkplatz Richtung Gh. Schwabenbartl, dann durch kleine Schlucht den markierten Weg Richtung Fölzalm bis über die Waldgrenze (vom Gh. Schwabenbartl gelangt man hierher über anderen markierten Weg, der gleich jenseits einer kleinen Brücke beginnt). Zum Einstigsband unter die Touren. Details siehe Topo und Wandfoto » .

Abstieg: Abseilen über die Tour.

Material: Die Tour ist gut eingebohrt, evtl. ein kleiner Satz Cams (0, 5 bis 1).

Charakteristik: Gut abgesicherte alpine Sportkletterei in bestem Fels. Eigentlich sind alle Längen drei Stern-verdächtig, lediglich die 3. Länge ist nicht ganz so schön. Die Tour ist leider ziemlich zwischen die Westkante und die Dornenvögel hineingezwängt, beim klettern stört das aber eigentlich nicht. Vom Anspruch her ist die Tour ungefähr mit den Dornenvögeln zu vergleichen, wenn auch die reinen Schwierigkeiten etwas leichter sind. Der Stand nach der Schlüssellänge ist ziemlich unbequem, aber so muss der Vorsteiger nicht die gruselige Schuppe queren, während der Sichernde unten am Stand hängt. Wem der Stand nicht gefällt, kann ihn mit einem Cam plus Bolt nach links verlegen…