allgemeine infos wadi rum

Stand 04 2009

Viele Facts zu Jordanien und auch zum Wadi Rum finden sich auf www.jordanjubilee.com », die nach unseren Erfahrungen recht aktuell ist. Unsere Eindrücke sind natürlich subjektiv, und auch die Preise sind sicher nur ein Anhaltspunkt – manchmal vielleicht nicht einmal das, nachdem unser Trip schon eine Zeit her ist.

Getting there and away:
Wenn man von Amman kommt, ist es gar nicht so einfach, schnell und direkt nach Wadi Rum zu kommen. Die billigste Möglichkeit ist (wahrscheinlich) der Jett Bus nach Aquaba (JD 6.90 Abfahrt Abdali Bus Station Jett Office; 7.00am, 9.00am,11.00am, 2.00pm,4.00pm 065664146), und von dort weiter per Taxi (JD 15) direkt nach Rum Village; oder per Minibus bis zur Kreuzung nach Wadi Rum und von dort weiter nach Rum Village. Die Möglichkeit direkt bei der Kreuzung auszusteigen gibt es offiziell nicht, ev. ist es möglich bei der Zollkontrolle vor Aquaba auszusteigen und von dort weiterzufahren. Preise sind Verhandlungssache bzw. abhängig von den Busfahrern, meistens bezahlt man aber den Touristenpreis, bei dem einfach großzügigst aufgerundet wird. Manchmal sieht man aber auch wie viel die Locals zahlen, oder jemand frägt beim Busfahrer nochmals nach…
Wenn man viel Gepäck hat und es sich auch leisten will, ist die bequemste Möglichkeit ein Taxi zu nehmen. Je nachdem ob man direkt vom Flughafen (JD60) oder von Amman (JD70) kommt, variieren die Preise.
Untenstehend die Adresse von unserem Taxler:

Mohamad K. Damise Tourist Transport Service
m_Turk36@yahoo.com
079/6802084

Der Bus nach Aquaba fährt täglich um 6.30 am, auch der Bus nach Petra (Touristenpreis JD5) fährt jeden Tag um 8 am (je nachdem Inschallah Factor einbeziehen und nachfragen). Grüne Taxis in Rum Village sind immer aus Aquaba und müssen dem entsprechend dorthin zurück, mit ein bisschen Verhandlungsglück sollte die Fahrt nach Aquaba dann billiger sein. Das Gleich gilt natürlich für Taxis aus Amman und Petra.

Mobile / Handy:
Prepaid Cards wie etwa von Zain oder Orange sind überall zu bekommen und kosten fast nichts (3-5 JD). Wenn man keine Lust auf teures roaming hat, zahlt sich die Anschaffung sicher aus. In der Wüste gibt es teilweise keine bzw. nicht mit allen mobile phones Verbindung.

Schlafen und Essen
Beim Resthouse kann man in Zelten schlafen, Matratzen und Decken gibt’s (JD 3/ Person). Beim Resthouse gibt’s auch Duschen bzw. Klos, die man wenn man im Wadi s Bach im eigenen Zelt schläft, benutzen kann. Dafür bezahlen einige, andere auch nicht (JD2/Zelt ?). Das Wasser aus der Leitung ist trinkbar.
Essen im Resthouse ist teuer (JD8 Dinner) und hier gibt’s auch das ersehnte aber ebenfalls teure Bier (JD5/0,5 Amstel). Durstigen Menschen sei die Fahrt nach Aquaba empfohlen, dort kriegt man das kühle Blonde schon um 1 JD;).
Eine andere Möglichkeit zu übernachten gibt’s bei Mohammad Sabbah, dort gibt’s Zimmer und eine Gemeinschaftsküche, und bei unserem Besuch kein Warmwasser, manche meinten es sei ziemlich dreckig, nichts genaues weiß man nicht.
Essen gibt’s sonst noch bei Ali (JD4), ein gutes all inclusive Angebot, Frühstück hat er auch. Ein bisschen weiter die Straße hinunter auf der rechten Seite gibt’s ein weiteres Restaurant, soll auch nicht schlecht sein.
Die kleinen Shops haben recht viel, ob sie jetzt wirklich viel teurer sind als anderswo ist schwer zu sagen, uns sind die kleinen Shops in Aquaba auch recht teuer vorgekommen. In Amman waren wir in der City Mall/Carrefour einkaufen, dort gibt’s viel, richtig billig ist’s dort auch nicht.

Kochen:
Gaskartuschen sind schwer zu kriegen, wenn man sich seinen Tee zumindest in der früh gerne selbst kocht, ist wahrscheinlich ein Benzinkocher das vernünftigste. Gaskartuschen haben wir in der City Mall/Carrefour gefunden, dort gibt’s auch noch anderes Campingzeug, Isomatten haben wir aber keine gefunden(?). Auch Kochgeschirr sollte man schon vorher besorgen, in Rum Village gibt’s da nichts.

Beach Expirience:
Wenn der Sand schon bei den Ohren rauskommt und der Bierdurst groß wird, fährt man meistens nach Aquaba. Auf unserer Suche nach dem Traumstrand dort sind wir allerdings nicht fündig geworden. Alle Strände liegen südlich von Aquaba am South Beach. Es gibt auch noch die zu den großen Hotels gehörigen Strände, aber die fallen wegen der teuren Eintritte aus. Für Frauen ist es auf den öffentlichen Stränden teilweise ziemlich unangenehm, und richtig schön ist der Strand auch nicht. Unter Wasser beim schnorcheln ist es eindeutig spannender und schöner, für einen Tag reicht es, wer länger baden will sollte Geld in die Fähre nach Ägypten investieren, dort ist es angeblich besser.

wadi rum main page »
infos zum klettern im wadi rum »

wadi rum topos »

related posts »

  • air jordan »
  • salaam wadi rum »
  • wadi rum infos part 1 »