gastein alraunenwand

5.01. und 6.01.2011 Gastein

Robert, Mario und meine Wenigkeit haben die Zeit vor dem grossen Wärmeeinbruch genutzt und waren zwei Tage an der Alraunenwand unterwegs. Nach jeweils einer klassischen Tour gab es zur Nachspeise noch eine Säule. Verhältnisse von sehr fein wie zum Beispiel in “Holiday on Ice” bis ganz schön nass in einem Fall weiter rechts von “Chohiba” und äußerst anspruchsvoll – die Säulen die sich Robert noch genehmigte waren röhrig und recht gläsern – ein ziemlich fragiler Tanz mit den Califlowers. Bei der “Chohiba” war die erste Länge zu dünn, Säule stand. Mit dem Föhneinbruch und den steigenden Temperaturen haben sich die Verhältnisse bestimmt nicht zum besseren verändert (?!), zum Wochenende hin wird es leider immer wärmer…
Temperaturkurve Sportgastein »
Lawinenlagebericht Salzburg »

Weiter Fotos gibts am guglhupf»