centercourt – gasteinertal

aufschlag gregor

Robert und ich waren wieder mal in der Eisarena, und nach meinem Missgeschick im Rodeo letztes Jahr hat’s diesmal besser geklappt.
Wir haben uns noch Infos vom Hauser Rudi besorgt, dem letzten Donnerstag die zweite Wiederholung gelang -Danke- und nachdem er meinte es könnte schon noch gehen, wenn auch die Eislasuren deutlich gelitten hätten, war somit für uns alles klar. Die Erstbegeher haben ja einen Bolt gesetzt und der wäre unser optionales Retourticket.

Soweit ist`s dann doch nicht gekommen, wobei für uns die Eisspur im unteren Teil nicht mehr kletterbar war und wir über einen Riss links geklettert sind. Nach dem Bohrhaken war die Glasur zuerst brauchbar dann fehlten zwei Meter zum Ausstiegszapfen – Robert setzte einen großen Pecker aus dem Eisgerät und kletterte cool die Mixedmoves zum Zapfen. Der Rest war lässig steile Kletterei auf teilweise dünnem Eis.
centercourt gastein Pic0007
Zur Zeit dürfte sich die Tour irgendwo zwischen M7-M8 bewegen, wobei die Absicherung nach dem Bolt anspruchsvoll ist. Ach ja – viele kurze Schrauben sind Trumpf sowie Schlingen um sie abzubinden.
Ansonsten weisen alle Touren in der Eisarena gute Verhältnisse auf und werden auch viel geklettert, und über den Höhkarfall braucht man eh hoffentlich nichts mehr sagen.

centercourt gastein Pic0015
related posts»

Robert wird sicher auch noch einige fotos plus Wortspende auf den guglhupf stellen, sicherlich lesenswert.

Guglhupf Climbing Team

Infos zur Tour auf der Seite von Albert Leichtfried »
Fotos von der Wiederholung durch Aljaz Anderle »

centercourt gastein eis

fotos.jpg
flugmeter.jpg