…denn sie wissen nicht was sie tun.

monika_und_stefan

Großes Häuselhorn (Berchtesgadener Alpen/Reiteralm)
Neutour in der SW-Wand: “…denn sie wissen nicht was sie tun.”
VII+/VIII- (Vorschlag), 400m (= 10 Sl)
von Stefan Lieb

Kein Geschreibe über Materialdiskussionen, den mühsamen Zustieg (oh ja, er ist wirklich lang, vor allem mit Bohrmaschine & Co), das mühsame Auffinden des Abstiegsweges die erste halbe Stunde unterhalb der Wand im Dunkeln (sollte man ohne Gebietskenntnis trotz Markierungen nicht unbedingt probieren) oder Rückzüge wegen Hagelschlag. Häuselhorn "denn sie wissen nicht was sie tun" Übersicht
Diese Wand liegt mir wirklich am Herzen. Hier hab ich eine meiner ersten Alpintouren gemacht (die „Gerade Südwand“, sicher einer der besten alpinen Fünfer der Gegend), hier hab ich zum ersten Mal kapiert, dass es auch Fels zwischen bestehenden Routen gibt (oder hätte ich das nie verstehen sollen??) – die „Hexentanz der Fersen“» wollten wir eigentlich schon 1994 beginnen, haben dann jedoch mangels genügend Bohrhaken lieber die bescheuertste Linie Karlsteins eingebohrt – und hier gibt es einfach richtig guten Fels mit Superlandschaft kombiniert.
Und hier gibt es eine Wand, die mit mäßigem Einsatz von Bohrhaken noch richtig schöne alpine Linien erlaubt. Und genau so eine Route ist die hier vorgestellte Linie geworden. Etwas anspruchsvoller als die „Hexentanz der Fersen“ muss die Route weitgehend selbst abgesichert werden (es stecken nur 7 Zwischenbohrhaken). Kaum zu glauben, wenn man die Linie von unten sieht (jedenfalls ging es uns so!). Aber es tun sich immer wieder Risse auf, die solide Sicherungen versprechen. Schon die erste Länge zeigt wo es langgeht: sie ist wirklich nur 5, und absicherbar ist sie auch. Trotzdem muss ein VII+ obligat geklettert werden – wer keinen großen Cam mit hat ist selbst schuld. Häuselhorn "denn sie wissen nicht was sie tun" 1. SL Natürlich bin ich extrem befangen, aber diese Tour hat mir von meinen Erstbegehungen mit am meisten Spaß gemacht. Also: wer sich in der „Hexentanz der Fersen“ komfortabel gefühlt hat, kann dort schon einsteigen.
So, noch kurz zu den Ständen, bevor ich wieder viel zu viel schreibe: sie sind mit zwei Bolts ausgestattet, wo keine zusätzliche gute Sicherung möglich ist, sonst nur mit einem Bolt. Die Stände sind also alle Bomber, aber ein Abseilen ist halt nicht unbedingt anzuraten.
Viel Spaß! Freu mich auf Kommentare, auch wenn sie vernichtend sind…

fotos.jpg topo.jpgflugmeter.jpg

  • berchtesgaden topos»
  • hexentanz der Fersen story »
  • hexentanz der Fersen topo »
  • hexentanz der Fersen fotos »