schwachstromakrobaten

akrobat_akrobatin

Wegen permanenter Überlastung von der IG-Sportklettern-Seite genommen, jetzt endlich wieder da: das Topo zur “Corrente Debole Acrobata” am Monte Poviz.

Monte Poviz (Julische Alpen)
Neutour in der SW-Wand: “Corrente debole Acrobata” (naja, ganz frisch ist sie auch nicht mehr…)
VIII- (Vorschlag), 200m (= 5 Sl)
von Stefan Lieb

 

Monte Poviz mit Schwachstromakrobat

Wie schon beim Bericht der anderen Monte-Poviz-Route “Il Ratto Morto” versprochen, gibts nun hier eine Beschreibung zur “Corrente Debole Acrobata” (wahrscheinlich schwachsinnig übersetzt; auf hochdeutsch: “Schwachstromakrobat”). Eine besondere Geschichte fällt mir dazu nicht ein. Es waren einfach drei superschöne Spätherbsttage (zwei zum Einrichten und einer zum Rotpunktbegehen) mit einem guten Freund. Tage, die man so schnell nicht vergisst und die ruhig in ähnlicher Weise öfter passieren könnten.
Die Tour selbst bietet eher Plattenkletterei (aber auch z.B. eine steile und sehr schöne 30m-Verschneidung) an meist sehr festem Fels. Trotz gebohrter Stände (die Route ist zum Abseilen eingerichtet) und 12 Zwischenbohrhaken überwiegt der alpine und anspruchsvolle Charakter: teilweise muss schon einige Meter von der letzten Zwischensicherung weggeklettert werden. Wer in der ersten Länge den Bolt noch ganz entspannt einhängt, der hat beim Rest der Tour sicher auch keine Probleme.

Im Bericht zur “Il Ratto Morto”» sind alle Routen am Monte Poviz aufgelistet. Die Wand ist wirklich gut für kurze Herbsttage: sie hat Sonne von Mitte Vormittag bis zum Sonnenuntergang, die Touren sind nicht so lang und die Julischen Alpen sind dann einfach am schönsten!
fotos.jpg topo.jpg