mei Tour hat ka Krise…

“Die Arbeit hoch” Hundswand/Hochschwab
arbeiterhochsw
Eine Tour im Dezember 2003 “Die Arbeit hoch” zu nennen, zeugt in Bezug auf die wirtschaftlichen Ereignisse von großem Weitblick. Jörg war auf Arbeitslose und Karl hatte zwar einen Job, aber keinen Kalender. Am dritten Tag der Erstbegehung hingen die zwei in der Mauer, und in Wien warteten Karls Arbeitskollegen, allerdings vergeblich. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.
arbeit-hoch-hundswand2
Das Wiener AMS unterstützte die Tour mit der Entsendung von Christoph Würzl, der gemeinsam mit Jörg die äußert glatte Platte in der 3. Sl. probierte, die Jörg so optimistisch eingebohrt hatte. Die Platte zeigte sich als echte Hundswandplatte – fies und ungriffig – so dass die beiden die Tour kurzerhand um eine Variante, die “AMS Variante” bereicherten – immer noch Hundswand – Style, aber kletterbar.
joegkarl_600
Jörg holte sich, mittlerweile wieder mit Arbeit, die erste rp Begehung der Tour, über die kleine aber clevere Rechtschleife in der 2. Länge. Wer glaubt auf Auflegern stark zu sein sollte dieser Variante folgen – wem kleine Leisterln besser schmecken, stemmt und schwitzt am besten in der überhängenden Verschneidung weiter.
topo.jpgfotos.jpgflugmeter.jpg

arbeit-hoch-hundswand1

Am besten man hängt nach einem harten Arbeitstag noch die “Wo Verdon” an, genüsslich gehts über eine gra(u)sige Verbindungslänge zum großen Band des “Highways” und dort drei weitere gute Längen ganz hinauf – die Arbeit hoch eben!

  • Updates zur “Wo Verdon»” gibts hier».
  • alle topos» vom hochschwab»
  • arbeiterhoch1