Paradoxon

Guter Fels und Julische Alpen,
schließt sich doch anscheinend nicht gänzlich aus!

Ich hab ihn viele Jahre gesucht und schließlich doch gefunden, den kompakten Fels in den Juliern. Mit 1,5 Stunden hat der Zustieg im Vergleich zu manchen Alpinunternehmungen dort ja auch fast sportklettercharakter. Die Tour selbst bietet 8SL tolle Kletterei bei homogenen Schwierigkeiten, sie ist gut eingebohrt und die Friends können getrost zu Hause bleiben.

Nachmittags liegt die Wand im Schatten, womit sie bei Spätaufstehern durchaus punkten könnte und das anschließende Pizza – Vino Menü in Tarvis könnte für weitere Begeisterung sorgen!
Das Highlight bleibt aber trotzdem der tolle Fels, wenn auch nicht marmoladamäßig, ist er doch deutlich besser als alles was in der Umgebung dort sonst so rumsteht.

Info: Alice 7a/ 6b+ ob. 270m 8SL S2+
Julische Alpen – Torre Genziana (Montasch N-Seite)
Luca Vuerich, Alex Di Lenardo 2003
12 Express

Topo:Arrampicate Sportive nelle Montagne Friulane »

Erik Vuanello/Massimo Candolini
ISBN 978-88-901255-5-3
copertinaarrampicatesportive_preview.jpg
fotos.jpg

flugmeter.jpg