Veunza Canale Nord

von Gregor Pribernig
Severna grapa Veunza (Julische Alpen) 90°, M4 / 45-65°, 600HM
Strug Veunza06.JPG
Julische Alpen/ Strug Veunza/Vevnica

Nach dem auch die höher gelegenen Wasserfälle schön langsam den Geist aufgeben, und die Temperaturen der letzten Tage deutlich zum Sportklettern einladen, werden aber auch die Verhältnisse in den Rinnen und Nordwänden der Julier immer brauchbarer.

So hab ich mich mit dem Hannes Kerschbaumer entschlossen, die Rinne zwischen Strug und Veunza zu klettern. Die einzigen Infos waren die Schwierikeitsangaben aus dem slovenischen Eiskletterführer, der Rest war auf Grund unserer fehlenden Slowenischkenntnisse ein spanisches Dorf! Da ich jedoch schon einige Routen an der Veunza geklettert hab sind mir der Einstieg und die Abstiegsmöglichkeiten unserer Tour bekannt.

Die Route selbst weist unten steilen Schnee und Eis, so wie Kombigelände bis M4 mit dünner Eisauflage auf, abzusichern vorwiegend mit Friends und Haken (Stand 0.4-0.75,/Zwischensicherung C3-00 und größer). Der Mittelteil besteht aus Trittschnee bis 60° und von der Scharte auf den Veunzagipfel Flanken bis 60° (teilweise versichert).

Der Abstieg erfolgte über die Tour, wobei die unterste Abseilstelle vorhanden ist. Alles in allem ein tolles alpines Unternehmen mit überwiegendem Konditionsfaktor und zweiter Crux bei der Abfahrt über die gefrohrenen Kegel der Naßschneelawinen (hab die Sturzwertung mit 4 Brezn gewonnen ;) zwei bereits beim Zustieg).
Strug Veunza57.JPG
Zustieg sowie Infos zum Gebiet finden sich hier » Das untenstehende Video ist von Gricar Klemen, einem slowenischen Bergführer und zeigt die Route. Auf seiner Homepage » gibts auch noch Bilder von weiteren Touren in dieser Preislage…

fotos.jpg flugmeter.jpg