supervisor

Gregor und Stefan waren wieder im Anlauftal und hatten das Glück der Frühaufsteher – nach ihnen kamen zwei Zillertaler, die ebenfalls den Supervisor klettern wollten und sich dann für den Mordor entscheiden “durften”.

von Gregor Pribernig
Supervisor und Mordor18.01.2008
Anlauftal / Supervisor, 1700 m

Um wahrscheinlich die letzte Chance in diesem Winter zu nützen, haben der Stefan Lieb und ich nach langem Beraten und Einholen der aktuellen Wetterdaten entschlossen, am 18.01. einen Versuch im Supervisor (270 m, WI 6) zu wagen, da die Temperaturen in den nächsten Tagen deutlich ansteigen sollten. Also einen Tag frei genommen und ab ins Anlauftal, die nur ca. 10 cm Neuschnee und um die 0 Grad in Böckstein ließen Freude aufkommen.
Der Wasserfall präsentierte sich in einem guten Zustand.Im unteren flacheren Teil auf Grund der letzten Schneefälle das Eis oberflächlich etwas Morsch. Der steile Abschnitt ist optimal aufgebaut (ohne Eisbalkone) und sehr gut abzusichern, das Eis relativ kompakt.

Wir haben wieder über den Fall abgeseilt, da ein Abstieg über den Höhkarsteig auf Grund der Lawienensituation nicht möglich ist. Mit der Tageserwärmung und zunehmenden Sonneneinstrahlung kam es aus den darüberliegenden Steilhängen bereits zu kleineren Spontanauslösungen.
Tendenz: Bei den nun anhaltenden hohen Temperaturen dürfte es um den Supervisor geschehen sein (Ausstieg klang bereits hohl und durch die Sonneneinstrahlung ( bis ca.14 Uhr) deutlich umgebaut.

Federweißfall, Seidenraupe, Fenstergucker und wahrscheinlich auch Mordor dürften den Wärmeeinbruch überdauern, Vorsicht beim Zustieg auf Grund des letzten Neuschnees unbedingt geboten.
Supervisor Teil 1
Der Höhkarfall ist zusammengebrochen. (Anm. Stefan: An dieser Stelle muss auch mal ein Plädoyer gegen diesen unglaublich blöden Wasserfall gesprochen werden: ich hab ihn nicht zum ersten Mal völlig unvermittelt zusammengebrochen gesehen und als ich ihn vor ein paar Jahren einmal geklettert bin, hat es einen lauten Entspannungsknall gegeben, wie ich es noch nie gehört habe. Aus meiner Sicht steht der Fall aufgrund seiner Form völlig unter Spannung und kann deshalb unvermittelt kollabieren).
fotos.jpgflugmeter.jpg