rootless u. der rotpunkt für arme

unbenannt1.jpg

Stangenwand SW Wand/Hochschwab

Die Stangenwand: Unendliche Weiten. Die Tofana des Hochschwabs? Weit und breit kein Hängestand! Tja den gibt’s in der rootless auch nicht, dafür sorgen ein paar Bänder und Zwischengelände. Wen das nicht stört (ohnehin nur Frevler!), der klettert eine lange und spannende Tour, die an den schweren Stellen gut gesichert ist. Das Fußballplatzl unter der Schlüssellänge ist optimal zum Biwak geeignet! Single Push-Aspiranten werdens allerdings nur zum rasten nutzen;), die Schlüssellänge und die zweite sind echte Perlen u. fallen unter die „Stangenwand-Begehungspflicht“!

Climbers aren’t really together on what is right and what is wrong, although I think we’re getting closer. (Ray Jardine)

426591867_fa8a1d9a63.jpg
Flott sind wir am sogennanten Fußballplatz unter der Schlüssellänge, wir kennen die Tour recht gut, und ein Länge nach der andern verschwindet unter den Sohlen. Die Schlüssellänge ist schnell ausgebouldert und Lorenz setzt einen vielversprechenden ersten Versuch, der allerdings im gemeinen Riss ein jähes Ende findet. Ethik hin oder her, zurück zum No-Hand und jetzt klappts. Mir ergehts nicht viel besser, ich bin froh dass ich überhaupt die Passage vom No-Hand rausklettern kann. Für einen echten Go reicht weder Zeit, noch Kraft noch die Motivation. Es wollen auch noch die letzten Längen geklettert werden…
Beim Abstieg im Rauchtal treffen wir Michi der gerade von einer Führungstour zurückkommt und erzählen ihm stolz von unserer “rotkreis” Begehung.

…und für einen echten rotpunkt hats net gereicht?

Unten beim Bodenbauer und ein/zwei Bier später werden dann bereits wieder Pläne für eine “echte” Begehung geschmiedet…Das bedeutet also, dass die erste rotpunkt-Begehung noch zu holen ist, und über Bewertungsvorschläge und Korrekturen freuen sich die Erstbezitterer;)

topo.jpgfotos.jpgflugmeter.jpg