Der “Dämpfer” am Koppenkarstein

dampfbuegeleisen.jpg Als Dämpfung bezeichnet man die Verringerung der Amplitude, der Intensität, des Ausschlags oder der Auslenkung einer Schwingung oder Welle. Durch Abgabe von Energie an die Umgebung, viskose Reibung usw. verebbt die Schwingung eines Systems, wenn ihr keine neue Energie zugeführt wird.
Letzten Samstag haben Robert und ich einiges an Energie – und das vor allem beim Anreiben in den schweren Längen des “Dämpfers” am Koppenkarstein – an die Umwelt abgegeben. Robert hat dazu einen Bericht geschrieben, hier ist der Bericht auf guglhupf-climbing dazu. Robert hat alle Längen gepunktet, Respekt, Don Roberto;)
dampfer10.jpg

link zu Roberts Bericht »

Robert hat auch das alte Fluch-Topo korrigiert und online gestellt, ich finde die Bewertungen recht gut, kann aber nach meiner “gedämpften” Kletterleistung leider nicht wirklich mitreden;) Wenig Schlaf hin oder her, da hamma ganz schön alt ausgschaut… Im Vergleich zu Roberts Bewertungen ist das alte Schall Topo interessant, wie auch immer, eine lässige Tour in bestem Fels.
link zum Schall Topo »


fotos.jpg
flugmeter.jpg