eisiges

489589530_29b1ec34ee_m.jpgIm Jänner waren wir, trotz frühlingshafter Temperaturen und viel Regen zwei Tage in der Thunklamm. Die Verhältnisse waren gar nicht so schlecht, das Eis schon recht weiß und viele Glasuren ziemlich hinterspült, aber mit viel Motivation haben wir im Gatsch herumgerührt;)

Robert hat auch vorbeigeschaut und gemeinsam haben wir uns den Raptor hinten beim Traumfänger näher angesehen. Eine eher ungemütlicher Ort, recht eng und kaum Platz zum Ausweichen wenn Don Roberto mit Eiszapfen schießt… Unten gibts noch einen Link zum Topo von Alex Huber, auf den Fotos dort sieht es so aus, als ob da deutlich mehr Eis vorhanden wäre, aber wie auch immer, der Einstieg zum Raptor ist ziemlich hart und beim ein oder anderen Hook heißt es Roulette spielen;)
Auf alle Fälle mit die lässigsten Mixed-Linien, die ich so gesehen habe, na gut so viele warens dann auch nicht.

Tags darauf haben Clemens und ich noch den Ödalmfall bei schon fast sommerlichen(!) Temperaturen bezwungen, um dann am Ausstieg im Hüfthohen Scheegatsch zu stehen. Von unten gesehen müßte es eigentlich links eine gemütliche Möglichkeit zum Abseilen geben, wir sind aber über rechts durch unangenehme Rinnen hinuntergerutscht…
489617363_56d1bd2cdc_m.jpg
Test

Link zum Topo von Alex Huber

fotos.jpg
flugmeter.jpg